Einschulungsfeier mit Herz

Begrüßung der neuen Fünftklässler an der Ottmar Mergenthaler Realschule Kleinglattbach

119 Mädchen und Jungen der Klassenstufe 5 sind an der Ottmar Mergenthaler Realschule in Kleinglattbach herzlich willkommen und wurden am Donnerstag, den 12. September in die Schulgemeinschaft aufgenommen. (FAB)

Kaum hat das Schuljahr 2019/20 begonnen, sind sie schon da, die neuen 5er, die voller Erwartung in die Aula der OMRS drängen, wo bereits der Chor mit Musiklehrerin Britta Mathe den Song „Zusammen“ anstimmt. „Wir sind zusammen groß, wir sind zusammen eins“, schallt es den zahlreichen Gästen entgegen, die die Realschule in Kleinglattbach und ihr Profil bereits vom Tag der Offenen Tür kennen.

Jan Lumpp, Konrektor der Realschule, begrüßt die Kinder und Familien, der Förderverein der OMRS stellt sich mit aktuellen Projekten vor, es präsentieren sich die SMV, die Schulsozialarbeit und die kreative Pausengestaltung mit den Spieletonnen.

Neugierde auf den Englischunterricht weckt Patrick Kempf mit einem bilingualen Begrüßungstrack, den die Klasse 6a im Wechsel auf Deutsch und Englisch vorträgt. „Bald könnt ihr das auch!“, motiviert er die Neuen, die dem Sprach-Pingpong folgen.

Doch die 6er von Eva Fabritius haben noch mehr flotte Sprüche auf Lager, mit denen sie den bisherigen Grundschülern die Bedenken vor der neuen Schule nehmen. In einer gereimten Rede räumen sie mit dem Gerücht auf, „dass Lehrer Schüler hier verspeisen“. Ganz im Gegenteil: „Wer sich einbringt, ist willkommen und wird begeistert aufgenommen.“

Dazu passt der zweite Titel des OMRS-Chors mit den Versen: „Es geht nicht darum, wen, sondern darum, dass du liebst. Es geht nicht drum wieviel, sondern darum, dass du gibst.“

Das gegenseitige Unterstützen und Geben ist auch der 10.Klässlerin Jasmin Jörger mit der SMV ein großes Anliegen. Sie hat die Patenaktion im neuen Schuljahr angestoßen, die vorsieht, dass sich jeweils Schüler der Klassenstufen 7-9 als Paten um die Neuen kümmern und diese bei Streit, Problemen und Fragen unterstützen. Zum Wochenbeginn verbringen die Tandems eine Pause gemeinsam, um Kontakt aufzunehmen und sich kennenzulernen.

Gespannt erwarten die 5er die Einteilung in die vier Klassen der Jahrgangsstufe 5, die von Christine Blessing, Helena Krespach, Annika Kurz und Nina Hofsäß geleitet werden. Nachdem sie namentlich begrüßt werden, folgen sie den Mitschülern ins Klassenzimmer, in das auch die Eltern gebeten werden, um sich einen Eindruck vom Lernort der Kinder zu verschaffen. Anschließend werden die Gäste auf dem Pausenhof vom Elternbeirat bewirtet. Bei strahlendem Sommerwetter bleibt Zeit zum Austausch.

Auch die Kennenlerntage der OMRS tragen zum Konzept des Ankommens bei. Die Schüler erwartet beim Klassenlehrer eine Schulhausrallye, ein Quiz, Kennenlernspiele, ein Rundgang und vieles mehr, um sich einzugewöhnen.

Damit wünscht die OMRS den Jüngsten in der Schulgemeinschaft einen guten Start.