Englischfahrt der OMRS zum ‚School Camp Project Europeshire‘ 2019

K640_IMG_2810

Auch dieses Jahr haben wieder 31 Schüler aus den Klassen 8 und 9 am ‚School Camp Project Europeshire‘ teilgenommen. Im Englischcamp trafen sie auf Schüler aus Bulgarien, Spanien, Frankreich, Italien und der Türkei. Ab nun stand Englisch auf der Tagesordnung. Nach einem herzlichen Empfang wurde das erste Eis bei einer gemeinsamen Schnitzeljagd durchs Camp gebrochen und so konnte der Englischaustausch nun ganz beginnen. Um die Verständigung auf Englisch zu forcieren und das interkulturelle Lernen zu unterstützen, wurden alle Nationen bunt gemischt und dann auf Zimmer und Workshops verteilt. Es gab Sprach- und Kulturworkshops am Morgen, sportlich-kreative und musikalische Workshops am Nachmittag und ein Entertainmentprogramm am Abend. Englische Muttersprachlehrer leiteten und betreuten die Kleingruppen und so konnten sie direkt von perfekten Sprachvorbildern lernen. Ein großes Highlight der diesjährigen Fahrt war die Talentshow am Ende der Woche. Alle Gruppen hatten für diesen Abend etwas einstudiert, täglich geprobt und somit wurde die Talentshow zu einem beeindruckenden Abend.

Auch die Fahrt nach Amsterdam Mitte der Woche war ein Highlight. Bei einem Spaziergang durch das alte und das moderne Amsterdam bekamen die Schüler einen guten Eindruck von der Stadt und ihrem ganz eigenen Flair. Natürlich durfte die klassische Kanalboottour nicht fehlen, die zufällig gerade stattfand, als es draußen mehr als schüttete. Beim ‚Picture Hunt‘ lernten die Schüler die Stadt und ihre Bewohner von einer ganz anderen Seite kennen und der Spaß kam dabei keineswegs zu kurz. Alle Gruppen gaben ihr Bestes, jedoch konnte ein Team diese Bilderjagd für sich entscheiden, nämlich die ‚Amsterdam Queens‘ (Lisa Greiner, Sarah Groß, Lea Sommer, Mia Stein und Kea Weingartz).

Rasend schnell ging die Woche vorüber und mit einem herzlichen und tränenreichen Abschied ging es mit vielen Erfahrungen und mehr Englischkenntnissen wieder nach Hause.